Was aus Zufall so entstehen kann.

Einige Monate im Jahr lebe ich an der Ostsee, verbringe viel Zeit am Meer und sammle Steine. Und wer die Ostsee kennt, weiß: Hier gibt es viele davon.

Durch das Versorgen der Nachbarskatze bin ich zufällig auf mein neues Hobby gestoßen. Dort auf der Fensterbank lag ein bemalter Stein. Daraufhin habe ich im Netz recherchiert, wie man Steine noch auf eine andere Art gestalten kann und fand sehr schnell die Aborigines Kunst. Die Technik der Aborigines „Dot-Painting“ (Punktmalerei) gefiel mir auf Anhieb. Mit dieser Technik bepunkte ich meine Steine in Form von Mandalas und anderen Inspirationen. Der Stein selbst gibt mir oft schon das Muster vor. Als Werkzeug benutze ich alles, womit man punkten kann (Pinsel, Zahnstocher, Nadeln, Dotting-Tools). Das mache ich jetzt seit 2019 und bin nach wie vor mit großer Leidenschaft dabei. Ein Ende ist nicht in Sicht.

Steine sind schön und mit Punkten noch schöner, sagt mein Mann. Und dazu muss ich ausnahmsweise mal nichts mehr sagen.

Ulrike Krasenbrink…

Bildergalerie, ein Einblick in meine Arbeit

Dauerausstellung und Verkauf

www.kunsthof-baddoberan.de

Termine

An der Ostsee:

Ostermarkt in Kühlungsborn 2024 im Konzertgarten West

30.03.24 von 11:00 Uhr – 18:00 Uhr

Ich freue mich auf Euch.

Kontakt

Ulrike Krasenbrink
T: +49 177 92 45 024
E: info@meerpunkte.de